Schicksalsjahr 1938 - Jugendführung im Landesmuseum Burgenland

  • pauli-plappagei.at
    © pauli-plappagei.at

Anschluss - Unterwerfung - Auflösung. Eine Jugendführung zur Sonderausstellung "Schicksalsjahr 1938" im Landesmuseum Burgenland.

Im März 1938 erfolgte der Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich. Die Machtübernahme durch die Nationalsozialisten hatte gravierende Folgen: Teile der Bevölkerung (Juden, Roma usw.) wurden entrechtet, unterdrückt und verfolgt, Schulunterricht wurde im Sinne der NS-Ideologie umgewandelt, das Burgenland als eigenständiges Bundesland aufgelöst.

In der Führung wird über Alltag, Terror, Widerstand und Einzelschicksale im „Dritten Reich“ diskutiert.

Details:

  • geeignet für Jugendliche von 11 - 18 Jahren
  • Dauer: 1 Stunde
  • für Gruppen und Schulklassen nach Voranmeldung von 27.04. - 04.11.2018

Bei Pauli Plappagei ist einfach immer etwas los!

Anfrage senden

Detailinfos

Landesmuseum Burgenland
Museumgasse 1-5
7000 Eisenstadt
Homepage

Veranstaltungsdatum

von 27. April 2018
bis 4. November 2018

Preise

Gruppenpreis pro Person
3,50 €

Der Tipp befindet sich hier:

Österreich
Burgenland
Eisenstadt
Nordburgenland

Sunny Icons

  • Vorreservierung erwünscht
  • Schlechtwetter
  • Barrierefrei
  • Restaurant
  • ...aber nicht umsonst
  • Öffentlich erreichbar
  • Parkplatz vorhanden
  • Kinderwagentauglich
  • Kindergeburtstag möglich
  • für 0-3 Jahre empfohlen
  • ab 3 Jahren empfohlen
  • ab 6 Jahren empfohlen
  • ab 8 Jahren empfohlen
  • ab 10 Jahren empfohlen
  • bis 19,99€ pro Familie
  • 20 bis 49,99€ pro Familie
  • ab 50€ pro Familie