Malta Hochalmstraße – Kölnbreinsperre

  • Malta Hochalmstraße
    © Malta Hochalmstraße
  • malta_hochalm_1
    © malta_hochalm_1
  • malta_hochalm_3
    © malta_hochalm_3

Aufregend ist die 14,4 km lange Fahrt auf der Malta Hochalmstraße zur Kölnbrein–Staumauer auf über 1.900 m Seehöhe.

Kurvenreich und atemberaubend schön - die Malta Hochalmstraße

Die zahlreichen Wasserfälle entlang der Malta Hochalmstraße geben dem Maltatal auch den Namen "Tal der stürzenden Wasser". Besonders beeindruckend sind dabei die "Malteiner Wasserspiele". Das Wasser rauscht hier über mehrere Felsstufen in die Tiefe, bis es schließlich auf die traumhaft schönen "Blauen Tümpfe" trifft.

Die Straße wird von aus Fels gehauenen Natursteintunnel und scharfen Kehren geprägt, die die Reise zu einem Fahrvergnügen für Auto- und MotorradfahrerInnen gestalten. An den engsten Stellen sorgen zwei Ampeln für die Sicherheit der Gäste. Das Fahrzeug können die BesucherInnen am Parkplatz am Ende der Straße abstellen, von wo aus sie bequem zu Fuß zu den weiteren Attraktion gelangen.

Airwalk - Ausblick der Extraklasse

Eine seltene Gelegenheit auf einer Glasfläche zu stehen, mit 200 m freier Sicht in den nackten Abgrund; rundherum eine atemberaubende Aussicht auf die hochalpine Landschaft der Hohen Tauern.

Nur auf dem Airwalk erleben die BesucherInnen die Architektur der Kölnbreinsperre in all ihren Facetten: wenn sich über deren Kopf hinweg die Mauer wölbt und sich davor der massive Körper aus 2 Mio. m³ Beton ausbreitet - übrigens fast das Volumen der Cheops-Pyramide (2,6 Mio. m³).

Tief hinein - ins Innere der Kölnbreinsperre

Mit 200 m Höhe und 626 m Breite ist die Kölnbreinsperre die größte Staumauer Österreichs. Dahinter stauen sich zu Spitzenzeiten 200 Mio. m³ Wasser, mit dem sich für 1,4 Mrd. Menschen (20 % der Erdbevölkerung) eine Badewanne füllen ließe. An 2.500 Messstellen werden täglich technische Werte überwacht. Bei einer Staumauerfühung haben die BesucherInnen die Gelegenheit, mehr über die Stromerzeugung zu erfahren und das Innere der Sperre kennenzulernen.

In den Erlebniswelten beim Berghotel Malta erfahren die jungen Gäste interaktiv und spielerisch, wie aus dem Wasser Strom gewonnen wird und welche Bedeutung diese saubere Art der Stromerzeugung für unsere Zukunft hat.  Die Führungen finden laufend statt und dauern ca. eine Stunde. Treffpunkt ist direkt beim Shop, wo man auch die Tickets erhält.

VERBUND-Energiewelt Malta

Passend zum Eindruck von Österreichs höchster Staumauer, der 200 m hohen Kölnbreinsperre, erleben die BesucherInnen in der VERBUND-Energiewelt Malta die Hintergründe der Stromerzeugung. Die Strukturen des Wassers und der Stein als wandelbares Element der Natur werden in der Mineralien-Ausstellung von Alpdoc Dr. Georg Kandutsch behandelt. Anschließend führt die Wasserspur den Gast zu einem inaktiven Relief der Maltaregion. Diese verschafft einen Überblick über die Dimensionen und Arbeitsweise der VERBUND-Kraftwerksanlagen im Malta- und Mölltal.

Mit der Kärnten-Card ist die Benützung der Malta Hochalmstraße gratis. Mitfahrende Personen ohne Kärnten-Card zahlen € 4,50/Person.

Anfrage senden

Detailinfos

VERBUND Tourismus GmbH, Büro Kolbnitz
Malta-Hochalmstraße
9854 Malta
Homepage

Öffnungszeitraum

von 5. Mai 2017
bis 26. Oktober 2017

Öffnungszeiten

Täglich 07.00-18.00 Uhr

Preise

PKW-Maut 1 Tag
19,00 €
Staumauerführung Erwachsene
7,00 €
Staumauerführung Kinder (6-15 J.)
4,00 €

Gruppenpreise gültig ab 15 Personen! Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt. Kärnten Card: Benützung Malta-Hochalm-Straße gratis.

Sunny Icons

  • Vorreservierung erwünscht
  • Schlechtwetter
  • Barrierefrei
  • Restaurant
  • ...aber nicht umsonst
  • Öffentlich erreichbar
  • Parkplatz vorhanden
  • Kinderwagentauglich
  • Kindergeburtstag möglich
  • für 0-3 Jahre empfohlen
  • ab 3 Jahren empfohlen
  • ab 6 Jahren empfohlen
  • ab 8 Jahren empfohlen
  • ab 10 Jahren empfohlen
  • bis 19,99€ pro Familie
  • 20 bis 49,99€ pro Familie
  • ab 50€ pro Familie