Mangalizaschwein - Gehege

  • Mangalizaschwein - Gehege
    © Mangalizaschwein - Gehege
  • Mangalizaschwein - Gehege
    © Mangalizaschwein - Gehege

Diese schwarzen Schweine mit den langen Hängeohren sind eine der ältesten Rassen aus Europa.

Die Mangalizaschweine sind schwarz und wird wegen des ungewöhnlichen Haarkleids mit Unterwolle und lockigen Borsten auch „Wollschwein“ genannt. 

Rücken, Kopf, Rüssel, die Klauen und die Außenseite der Beine sind schwarz. Der Bauch, Kehle, Schwanz und die Innenseite der Schenkel sind silbrig weiß. Die Ferkel sind wie Wildschweinfrischlinge gestreift.

Ihre dicke Speckschicht und das Haarkleid schützen die robusten Schweine vor extremer Witterung – sowohl gegen Kälte als auch gegen Hitze. Deshalb können sie auch ganzjährig im Freien leben, wenn ihnen ein Unterstand und eine Schlammsuhle zur Verfügung stehen.

Mit etwas Glück können im Frühjahr auch kleine Ferkel beobachtet werden.

Das Mangalizaschweine-Gehege ist auch mit dem Rad gut erreichbar! Einfach den Radweg B10 Richtung Illmitz fahren und 2,5 Kilometer außerhalb von Podersdorf sieht man schon das Gehege!

Mit etwas Glück kann man im Frühjahr auch Ferkel mit ihrer Mutter beobachten.

Anfrage senden

Detailinfos

Josef Waba
Hauptstraße 14
7141 Podersdorf am See, Österreich
Homepage

Öffnungszeiten

Die Besichtigung ist das ganze Jahr über möglich.

Preise

Freier Eintritt

Der Tipp befindet sich hier:

Österreich
Burgenland
Nordburgenland

Sunny Icons

  • Vorreservierung erwünscht
  • Schlechtwetter
  • Barrierefrei
  • Restaurant
  • ...aber nicht umsonst
  • Öffentlich erreichbar
  • Parkplatz vorhanden
  • Kinderwagentauglich
  • Kindergeburtstag möglich
  • für 0-3 Jahre empfohlen
  • ab 3 Jahren empfohlen
  • ab 6 Jahren empfohlen
  • ab 8 Jahren empfohlen
  • ab 10 Jahren empfohlen
  • bis 19,99€ pro Familie
  • 20 bis 49,99€ pro Familie
  • ab 50€ pro Familie