Via Scardinga

  • Via Scardinga
    © Via Scardinga
  • Via Scardinga
    © Via Scardinga
  • Via Scardinga
    © Via Scardinga

In Ritterrüstung fürs Foto posieren. Spannenden Geschichten lauschen und sich angesichts drakonischer Strafen gruseln. Handwerk und Geschichte der Stadt kennenlernen und aktiv ins Geschehen einsteigen. Das alles und mehr erleben Besucher auf der rund 2,5 Kilometer langen „Via Scardinga“.

So verdeutlicht etwa eine Installation an der Innlände, was einst mit unehrlichen Bäckern geschah: War ihr Brot zu leicht oder minderwertig, wurden sie beim „Bäckerschupfen“ in einen Käfig gesetzt und mit einer Art Wippe ins Wasser getaucht. Zuvor wurden sie an den Pranger gestellt – ein solcher ist im Zuge der „Via Scardinga“ am Stadtplatz zu sehen. Im Seilergraben gingen einst Seiler ihrem Handwerk  nach; daran erinnert eine weitere Installation, die den Graben mit dicken Tauen überspannt.

 

Mäuse als „Stadtführer“

Der Weg ist selbsterklärend und mit vielen Infotafeln bestückt. Als „Stadtführer“ fungieren zudem Mäuse, die an jeder Station Interessantes zu berichten haben und vor allem Kinder für die Geschichte begeistern sollen.

Anfrage senden

Detailinfos

Stadtplatz
4780 Schärding
Homepage

Öffnungszeitraum

von 5. Oktober 2016
bis 31. Oktober 2016

von 1. April 2017
bis 31. Oktober 2017

Öffnungszeiten

frei begehbar von April bis Oktober

Preise

Eintritt frei.

Der Tipp befindet sich hier:

Österreich
Oberösterreich
Innviertel
Unterinntal

Sunny Icons

  • Vorreservierung erwünscht
  • Schlechtwetter
  • Barrierefrei
  • Restaurant
  • ...aber nicht umsonst
  • Öffentlich erreichbar
  • Parkplatz vorhanden
  • Kinderwagentauglich
  • Kindergeburtstag möglich
  • für 0-3 Jahre empfohlen
  • ab 3 Jahren empfohlen
  • ab 6 Jahren empfohlen
  • ab 8 Jahren empfohlen
  • ab 10 Jahren empfohlen
  • bis 19,99€ pro Familie
  • 20 bis 49,99€ pro Familie
  • ab 50€ pro Familie